Provence und Camargue
Radfahrer in der Provence © VELO PROVENCE RHONE VENTOUX (Flickr.com)Pont du Gard © Andrea Schaffer (Flickr.com)Fliegender Flamingo © Alfred Brumm (Flickr.com)

Radreise durch die Provence und die Camargue

Unser Programmvorschlag:

1. Tag: Anreise in die Provence

  • Hotelbezug im Raum Avignon/Orange für 5 Nächte
  • 3-Gang Abendessen im Hotel

2. Tag: Markttag in Arles – Camargue – Port-Saint-Louis-du-Rhône

  • ganztägige Radreiseleitung
  • Fahrt mit dem Bus zum Markttag (Mittwoch oder Samstag) nach Arles mit seinem antiken Theater und seinen Konstantin-Thermen
  • nach dem Besuch des Marktes Stadtbesichtigung von Arles
  • Radtour entlang der „Via Rhona“ durch die endlosen Weiten der Camargue nach Port-Saint-Louis-du-Rhône mit Bademöglichkeit
  • nach Verladen der Fahrräder in den Bus geht es am frühen Abend zum Stierzüchter in der Camargue inklusive Leiterwagenfahrt und landestypischem Abendessen
  • Besuch beim Stierzüchter in der Camargue und Besichtigung seiner Domaine während einer Leiterwagenfahrt mit anschließendem Farmer-Abendessen mit regionalen Spezialitäten
  • ca. 60 km (4 Std.) mit dem Fahrrad auf flachen Radwegen

3. Tag: Fontaine de Vaucluse – Ockerstraße – Roussillon – Weinprobe im Luberon

  • ganztägige Radreiseleitung
  • Radtour nach Fontaine-de-Vaucluse durch sanfte Landschaften mit einem kleinen Anstieg
  • Weiterfahrt über die Ockerstraße nach Roussillon
  • Besichtigung der Ockersteinbrüche von Roussillon
  • abschließend radeln Sie zumeist sanft bergab und an der bekannten Steinbrück Pont Julien vorbei zu einem Weingut im Luberon
  • Besichtigung einer Weinkellerei mit Probe
  • Fahrradtour durch hügelige Landschaft mit einigen kleinen Anstiegen und Abfahrten auf Nebenstraßen
  • 3-Gang Abendessen im Hotel

4. Tag: Avignon

  • halbtägige Radreiseleitung
  • heute steht Avignon auf dem Programm
  • je nach Hotelstandort radeln Sie über Châteauneuf du Pape nach Avignon mit seinem gewaltigen Papstpalast und der viel besungenen Brücke Pont Bénézet
  • die „Stadtrundfahrt“ von Avignon findet mit dem Fahrrad statt
  • danach werden die Fahrräder in den Bus verladen und der Nachmittag in Avignon steht zur freien Verfügung
  • ca. 30 km (2,5 Std.) mit dem Fahrrad über Châteauneuf du Pape auf Nebenstraßen mit einigen leichten Anstiegen und Abfahrten sowie ca. 10 bis 15 km in Avignon
  • 3-Gang Abendessen im Hotel

5. Tag: Radtour nach Uzès un zum Pont du Gard

  • ganztägige Radreiseleitung
  • nach dem Frühstück fahren Sie nach Uzès, ehemaliges Herzogtum mit aufwendig restaurierter Altstadt
  • Anschließend Radtour zum Aquädukt Pont du Gard, dem wohl eindrucksvollsten Bauwerk Südfrankreichs
  • Besichtigung des Pont du Gard, dem wohl eindrucksvollsten römischen Bauwerk Südfrankreichs
  • nach der Besichtigung radeln Sie noch sanft bergab nach Beaucaire, wo der Reisebus Sie und Ihre Fahrräder wieder aufnimmt
  • Ca. 35 km (2,5 Std.) mit dem Fahrrad zumeist flach oder leicht bergab auf Nebenstraßen und Radwegen
  • 3-Gang Abendessen im Hotel

6. Tag: Heimreise

  • Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an
Welcome Tours inklusive:
  • 5 × ÜF im Mittelklassehotel im Raum Avignon/Orange
  • 3-Gang Abendessen im Hotel
  • ganztägige Radreiseleitung
  • Leiterwagenfahrt und landestypisches Abendessen beim Stierzüchter
  • ganztägige Radreiseleitung
  • Besichtigung der Ockersteinbrüche von Roussillon
  • Besichtigung einer Weinkellerei mit Probe
  • 3-Gang Abendessen im Hotel
  • halbtägige Radreiseleitung
  • 3-Gang Abendessen im Hotel
  • ganztägige Radreiseleitung
  • Eintritt Pont du Gard
  • 3-Gang Abendessen im Hotel
  • Aufenthaltssteuern/Kurtaxe
Termine und Richtpreise 2023 pro Person:
PreiseVorsaison 2023Hauptsaison 2023EZ-Zuschlag
pro Person
Januar – März
November – Dezember
April – Juni
September – Oktober
pro Nacht
3-Sterne Hotel443,00 €478,00 €36,00 €
4-Sterne Hotel498,00 €579,00 €48,00 €

Hinweis:

Dieses Angebot finden Sie auch in unserem Katalog 2023 auf Seite 35 und hier als PDF-Datei!
Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Wiederverkäufer (Reiseveranstalter und Busunternehmen) und sind nicht für Endverbraucher bestimmt!